Dichtungsbahnen für den Bereich Wasserbau

  • Dämme
  • Kanäle
  • Feuerlöschbecken und –teiche
  • Künstliche Teiche
  • Bewässerungsteiche
  • Trinkwasser-Reservoirs
  • Rückhaltebecken

Wasser wird auf der ganzen Welt benötigt und in vielen Gebieten herrscht Wassermangel. Es ist das weltweit wertvollste Gut und muss vor Verschmutzung und Verlust geschützt werden. Es ist sehr wichtig, Wasserbecken für verschiedene Verwendungszwecke zu bauen. Diese Becken müssen am Boden und im Dammbereich wasserdicht sein, um einen Verlust des so dringend benötigten Wassers zu vermeiden. Ein sicherer und verlustfreier Transport von Wasser über lange Entfernungen ist notwendig, um den Bedarf in wasserärmeren Gebieten zu decken, wo es dringend benötigt wird. Dies kann für Trinkwasserzwecke, aber auch für industrielle Zwecke oder für Bewässerung sein. Früher wurden die meisten Kanäle, Dämme und Reservoirs aus Beton gebaut, wobei das Risiko von Defekten und damit einhergehendem Wasserverlust besteht. Insbesondere bei Betonkonstruktionen geht Wasser durch Risse und andere Defekte verloren. ELBEsecur PVC-Dichtungsbahnen sind die richtige Entscheidung, wenn es darum geht, optimale Wasserdichtigkeit zu erreichen.

Verlegung

Die auf den Boden eines Beckens gelegte Dichtungsbahn für den Wasserbau wirkt als sichere und äußerst resistente Abdichtung.  Nachdem alle notwendigen Erdarbeiten erfolgt sind, muss die Erde gut kompaktiert werden und darf keine scharfen Gegenstände wie Felsen und Steine enthalten. Diese müssen vom Boden des Beckens entfernt werden.  Je nach Bauweise wird der Boden des Beckens entweder mit einer Sandschicht oder mit einem Vliesmaterial als Schutz für die Dichtungsbahn bedeckt. Die Dichtungsbahn wird auf dem Boden ausgelegt.

Bei den Erdarbeiten ist darauf zu achten, dass die Dichtungsbahn an den Rändern in einem speziell für diesen Zweck angelegten schmalen Graben gut verankert werden muss. Je nach Bauweise können die Ränder mit Boden oder Felsen/Steinen bedeckt werden.

Die Dichtungsbahn sollte locker am Boden ausgelegt werden, keiner Spannung unterliegen und mit Heißluft- oder Heizkeil-Schweißung verbunden werden. Der Saum sollte mindestens 5 cm breit sein. Siehe hierzu die Hinweise zur Verlegung. Vor der Heizkeil-Verschweißung die Vorbereitungsarbeiten beachten. Feuchtigkeit, Temperatur und andere Einflussfaktoren müssen berücksichtigt werden.

Wasserbau- / Teichdichtungsbahn WTB

Anwendungsbereiche:

  • kleinere Becken
  • Teiche
  • künstliche Teiche
  • Feuerlöschteiche

Farbe: schwarz / anthrazit / grün
Stärke: 0,5 / 0,8 / 1,0 / 1,2 / 1,45 / 2,00 mm
Breite: 2,0 m

Eigenschaften:

  • UV-stabilisiert
  • verrottungsbeständig
  • verschweißbar
  • frei von Blei und Cadmium
  • fisch- und pflanzenverträglich
  • nicht beständig gegen Teer, Bitumen, Öl, Benzin und andere Lösungsmittel
  • nicht beständig bei Kontakt mit anderen Plastikmaterialien  z.B. Polystyrol-Hartschaum
  • regeneratfrei
Wasserbau- / Teíchdichtungsbahn gewebeverstärkt / Trittschutzbahn gewebeverstärkt WTG / WTTG

Anwendungsbereiche:

  • für Schwimmteiche
  • natürliche Wasserbecken
  • hochgradig belastungsbeständig
  • sowie für Spezialbecken und Dämme
  • Schutz vor UV-Strahlung

Farbe: Oberseite grün, Unterseite schwarz / anthrazit
Stärke: 1,50 mm
Breite: 2,0 m

Eigenschaften:

  • verrottungsbeständig
  • UV-stabilisiert
  • wurzelfest gemäß DIN 16726/EN 14416
  • verschweißbar
  • frei von Blei und Cadmium
  • fisch- und pflanzenverträglich
  • nicht beständig gegen Teer, Bitumen, Öl, Benzin und andere Lösungsmittel
  • nicht beständig bei Kontakt mit anderen Plastikmaterialien z.B. Polystyrol-Hartschaum
Spezialwasserbaudichtungsbahn WT

Anwendungsbereiche:

  • für größere Becken
  • künstliche Seen
  • Bewässerungsbecken
  • Homogen

Farbe: schwarz / anthrazit
Stärke: 1,50 mm
Breite: 2,0 m

Eigenschaften:

  • verrottungsbeständig
  • UV-stabilisiert
  • wurzelfest gemäß DIN 16726/EN 14416
  • verschweißbar
  • frei von Blei und Cadmium
  • fisch- und pflanzenverträglich
  • nicht beständig gegen Teer, Bitumen, Öl, Benzin und andere Lösungsmittel
  • nicht beständig bei Kontakt mit anderen Plastikmaterialien z.B. Polystyrol-Hartschaum